Ich weiß nicht, was ich posten soll!

von Mai 18, 2019 No Comments
Facebook, Marketing, posten auf Facebook, Lokale Unternehmen, Social Media, Beitragsideen, Kristin Holm, Posten auf Facebook, Sichtbarkeit für lokale Unternehmen

“Ich weiß nicht, was ich posten soll!”

Diese Worte habe ich schon häufig gehört! Doch lass uns damit Schluss machen und endlich diesen Satz streichen!
Dafür gebe ich dir im Folgenden nicht nur fünf ultimative Tipps, wie du dich als lokales Unternehmen präsentieren kannst, sondern gebe dir auch praktische Ideen zur Umsetzung.

So stichst du garantiert aus der Masse bei Facebook & Co. heraus und ziehst Kunden magisch an!
Und wenn du noch 7 weitere Tipps möchtest, hier entlang!

1. Blick hinter die Kulissen

Dein Alltag mag für dich im ersten Moment nicht “spannend genug” sein, denn du lebst ihn jeden Tag. Deine Fans aber nicht! Lass sie daran teilhaben! Nimm ihre Perspektive ein und überlege womit sie in ihrem Alltag kaum oder keine Berührungspunkte haben.

Ideen:

  • Du bist Gastronom und gehst jeden Mittwoch zum Fischmarkt, um frische Ware einzukaufen? Drehe ein Live-Video vor Ort!
  • Du bist Einzelhändler und auf der Suche nach neuen Produkten für dein Geschäft? Wie machst du das? Berichte darüber!
  • Du bist Konditor? Mache eine Fotoserie und zeige Fotos vom Teig bis zur fertigen Torte!

2. Lass deine Kunden mitentscheiden

Diese Art von Facebook-Post-Idee ist auf verschiedenen Ebenen großartig! Menschen lieben es um Rat gefragt zu werden und Probleme zu lösen – deine Kunden fühlen sich wertgeschätzt.
Du lernst deine Kunden und ihre Meinungen besser kennen und die Bindung zu deinen Kunden verbessert sich.
Durch die Beantwortung deiner Fragen, steigt ganz nebenbei außerdem deine Interaktionsrate. Diese ist dafür verantwortlich, ob dein Post sichtbarer wird oder von Facebook als weniger interessant eingestuft wird.

Stelle also ein Problem dar und bitte um Rat. Nutze dafür zum Beispiel die Umfrage-Option!

Ideen:

  • Das sind meine neuen Logo-Vorschläge. Welches gefällt dir am besten und warum?
  • Wir schreiben unsere Menükarte für die kommende Saison. Welches Gericht darf deiner Meinung nach auf keinen Fall fehlen?
  • Wir möchten das neue Produkt … in unser Sortiment aufnehmen. Wie findest du das?

3. Kommuniziere wie ein Freund, nicht wie ein Geschäft

Du hast als Geschäftsinhaber eines lokalen Unternehmens einen enormen Vorteil gegenüber großen Unternehmen: Eine persönliche Kommunikation ist möglich. Nutze sie und scheue dich nicht, von Zeit zu Zeit ein persönliches Foto oder eine Geschichte aus deinem Leben zu veröffentlichen. So unterscheidest du dich von den großen Marken, denen auch deine Fans folgen.

Ideen:

  • Poste ein Foto vom letzten Feiertag oder Urlaub.
  • Erzähle eine lustige Geschichte von deinen Kinder oder deinem Haustier.
  • Drehe ein (Live-) Video, wenn du mit deinen Freunden unterwegs bist

4. Positioniere dich als Experte

Gib deinen Followern die Möglichkeit Fragen zu stellen und dein Expertenwissen zu nutzen. Poste zudem interessante Neuigkeiten und Statistiken deiner Branche und informiere somit deine Community.

Dies schafft Anerkennung und Vertrauen und deine Kunden werden dich für bestimmte Themen als Experten weiterempfehlen.

Ideen:

  • Eine Q&A Session via Facebook Live. Poste einen Beitrag in dem dir Kunden vorab ihre Fragen stellen und gib bekannt wann du online gehen wirst, um diese Fragen dann live zu beantworten.
  • Re-poste eine Statistik zu einem für dich relevanten Thema und erzähle von deinen Erfahrungswerten.
  • Biete dich als Interviewpartner mit deiner Expertise an und kooperiere mit anderen Kanälen, die sich zu deinem Thema austauschen. Poste selbstverständlich im Anschluss das Interview auch auf deiner Facebook-Seite.

5. Nimm die Tage wie sie fallen, aber anders

Saisonale Posts und ein Bezug zu Feiertagen zu schaffen ist gut. Dennoch: Dies ist nicht neu- oder einzigartig.
Die Kunden werden regelrecht mit Werbung vor z.B. Weihnachten oder Ostern überhäuft, Die Folge ist, dass du und dein Geschäft weniger sichtbar sind.
Nutze deswegen offizielle Tage, die nicht jeder kennt und promote dann deine Aktionen!

Geheimtipp: Informiere dich über besondere Tage und nutze den “Kleinen Kalender” (www.kleiner-kalender.de)

Ideen:

  • Nutze den internationalen Familientag im Mai, um einen besonderen Sonntagsbrunch zu promoten.
  • Der internationale Tag der Freundschaft im Juli eignet sich wunderbar für 2 für 1 Aktionen. Vielleicht zwei Haarschnitte zum Preis von einem?
  • Am Tag des Lächelns im Oktober zauberst du jedem Kunden ein Lächeln ins Gesicht, weil es 10% auf dein gesamtes Produktsortiment gibt.

 

Du möchtest noch mehr Inspiration? Dann hol’ dir jetzt meinen gratis Facebook-Guide mit 12 ultimativen Ideen für deine einzigartigen Beiträge!

 

Hol dir jetzt den Facebook-Guide

Kristin Holm

Kristin Holm

Kristin Holm (M. Sc.) ist zertifizierte Social Media Managerin und zeigt lokalen Unternehmen, wie sie ihre Sichtbarkeit dank Social Media Marketing vergrößern. Kristin hat u.a. als Marketing und Community Managerin für Firmen wie Yelp und Marriott gearbeitet. Durch ihre langjährige Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen, ist es ihre Leidenschaft und Mission geworden, diesen zu zeigen wie Kunden online gewonnen und offline ins Geschäft gezogen werden können.

Kommentare