Business

Virtuelle Assistenz im Online Marketing

von Mai 21, 2020 No Comments

Unabhängig, frei und selbstständig. Als virtuelle Assistenz entscheidest du, wann, wo und wie du arbeiten möchtest. Als virtuelle Assistenz hast du die maximale Flexibilität, deinen Lifestyle so zu gestalten, wie du es gerne hättest. Jeden Morgen ausschlafen? Kein Problem. Verlängertes Wochenende? Sehr gerne! Klingt nach einem Traumjob? Wenn du es richtig anstellst, definitiv!

Was virtuelle Assistenz genau bedeutet und wie du dich als virtuelle Assistenz haupt- oder nebenberuflich Selbstständig machen kannst, erfährst du in diesem Artikel. 

 

Was bedeutet virtuelle Assistenz?

Virtuelle Assistenz, abgekürzt VA (oder VPA für virtuelle persönliche Assistenz) bedeutet im weiten Sinne, dass du die Aufgaben eines Auftraggebers übernimmst, die vom Kerngeschäft abhalten. Virtuell bedeutet, dass du nicht vor Ort sein musst. Büro- und Anwesenheitspflicht adé. Du erledigst all deine Aufgaben digital. Was du dafür benötigst, ist lediglich ein Laptop und eine stabile Internetverbindung. Im Gegensatz zum deutschsprachigen Sprachraum sind virtuelle Assistenten*innen in englischsprachigen Ländern schon weiter fortgeschritten. 

Sowohl für Arbeitgeber (deine Kunden), als auch für dich, als virtuelle Assistenz, eröffnen sich einige Vorteile mit der Zusammenarbeit. Arbeitgeber zahlen nur für tatsächlich geleistete Arbeit und sparen sich die Mietkosten für Büroräume. Das Beschäftigungsverhältnis ist ortsunabhängig. Dadurch können Arbeitgeber und virtuelle Assistenz weltweit zusammenarbeiten, sodass die Auswahl sowohl für Arbeitgeber, als auch für VA’s nicht örtlich beschränkt ist. Was das für dich bedeutet? Mehr Freiheit, mehr Selbstbestimmung, mehr Zeit. Denn du sparst dir Arbeitswege. Arbeitest dann, wenn du produktiv bist und kannst dich jederzeit dazu entscheiden, deinen Ort flexibel zu wechseln (Umzug, Reisen, …).

 

Virtuelle Assistenz- welche Aufgaben kannst du übernehmen?

Als virtuelle Assistenz hast du riesige Aufgabenbereiche, aus denen du wählen kannst. Als “Neueinsteiger” kannst du problemlos Aufgaben übernehmen, für die du wenig bis kein Vorwissen benötigst. Administrative Aufgaben wie zum Beispiel Telefonservice, Recherchen, Terminorganisation, Kalender Management, Reiseplanung- und Buchung, Rechnungen/ Überweisungen und die Vorarbeit der Steuererklärung werden gerne outgesourced und an VA’s übergeben. 

Bist du bereits “Experte*in” auf einem Gebiet oder möchtest dich direkt zu Beginn deiner VA Karriere auf einen Bereich spezialisieren, profitierst du von einigen Vorteilen…

  • Du bist mehr als “einfach nur eine Assistenz” und wirst als qualitativ hochwertige Unterstützung wahrgenommen, weil du dich auf deinem Themengebiet perfekt auskennst und den Mehrwert für deinen Kunden bietest, den er sich wünscht. 
  • Du passt deine Positionierung und dein Angebot so an, dass deine Kunden dich finden und du dich nicht mehr länger “verkaufen” musst.
  • Du steigerst deine Einnahmen, weil du dich tiefgründig mit deinem Themengebiet auseinandergesetzt hast und somit den besten Input bieten kannst.
  • Du entfaltest dein Potenzial, indem du dich auf einen Bereich fokussierst und dir dein Wissen nicht mehr aus endlos vielen Quellen zusammensuchen musst. 

 

Virtuelle Assistenz im Online Marketing

Die größte Nachfrage liegt meiner Erfahrung nach bei virtueller Assistenz im Online Marketing. Durch das schnelle Wachstum der Digitalisierung und die kontinuierliche Weiterentwicklung von Tools und Systemen haben Unternehmen einen großen Bedarf, virtuelle Assistenten*innen hinzuzuziehen. Daher habe ich die Virtual Assistant Workademy für VA’s im Online Marketing gegründet. Hier erhältst du den Wissens-Input durch Experten und die Unterstützung, die du brauchst, um als virtuelle Assistenz im Online Marketing sichtbar zu werden und dir eine erfolgreiche und umsatzstarke haupt-oder nebenberufliche Selbstständigkeit aufzubauen. Durch regelmäßige Workshops, virtuellen Co-working Sessions, einer Community mit Gleichgesinnten und neueste Projekt- & Jobangebote aus meinem Netzwerk bekommst du wirklich alles, was du für deinen Start als virtuelle Assitenz im Online Marketing benötigst. Du möchtest mehr darüber erfahren? Hier entlang!

Ich möchte dir zunächst einige Aufgabengebiete vorstellen, die du als virtuelle Assistenz im Online Marketing übernehmen kannst:

Community Management 

  • Moderation Gruppen (Facebook, LinkedIn, etc.)
  • Management Bewertungen
  • Kundensupport & Beschwerdemanagement
  • Interaktion, Reaktion & Aktivität

Social Media Marketing 

  • Management sämtlicher Social Media Kanäle
  • Content-Strategie
  • Redaktionsplanung
  • Influencer-Marketing
  • Cross-Promotion

Copywriting & Content

  • Newsletter-Texte
  • Blogartikel
  • Webseiten- und Verkaufstexte
  • Texte für Social Media Posts

E-Mail Marketing

  • E-Mail Tool-Betreuung (Mailchimp, AC, Klick-Tipp, etc.)
  • Template-Erstellung
  • Kampagnenplanung
  • Prozesse (Automatisierungen, Tags, Listen)

Ads & Growth

  • Werbeanzeigen (Facebook, Pinterest, XING, etc.)
  • Suchmaschinenwerbung
  • Kampagnenerstellung & Budgetverwaltung
  • Zielgruppendefinition

Sichtbarkeit & SEO

  • SEO-Optimierung Webseite
  • Keywordrecherche
  • Kooperation Gastblogger (Backlinks)
  • Blogartikel SEO optimieren

Branding

  • Erstellung von Grafiken (in Canva, Photoshop, etc.)
  • Bildbearbeitung (in Lightroom, etc.)
  • Infografiken, Quote Cards, etc.
  • Einheitlichen Markenauftritt sicherstellen

Digitale Produkte & Launches

  • Erstellung digitaler Downloadprodukte
  • Onlinekurs-Erstellung (in Elopage, Digimember, etc.)
  • Organisation Summits
  • Launchbetreuung
  • Erstellung von Sales & Landing Pages

Podcast Management

  • Schneiden & Finalisierung der Podcastfolgen
  • Shownotes schreiben
  • Verlinkungen in Shownotes
  • Veröffentlichung & Positionierung
  • Interviewpartner-Management

Die Aufgabenliste ist endlos und erweitert sich ständig. Selbst im Online Marketing kannst du dich noch spezifischer auf einen einzigen Bereich konzentrieren und darin Experte*in werden. Du wirst schnell herausfinden, welche Aufgaben dir am meisten Spaß bereiten und dir leicht von der Hand fallen. 

 

Virtuelle Assistenz im Online Marketing- Spezialisieren oder alles machen? 

Beide Seiten haben natürlich ihre Vor- und Nachteile. Wenn du eine sehr besondere Fähigkeit vorzuweisen hast oder dich selbst auf einen Bereich spezialisiert hast, kannst du mit deiner Expertise anderen Bewerbern gegenüber natürlich immer mehr punkten. 

Bist du breiter aufgestellt, variieren deine Aufgaben meistens von Kunde zu Kunde und teilweise sogar innerhalb eines Projektes für einen einzigen Kunden. Das macht deine Arbeit flexibel und abwechslungsreich. Generell kommt es immer darauf an, womit du dich wohl fühlst und was dir am besten liegt. Schwimmst du lieber wie beim schnorcheln an der Oberfläche und überblickst mehr Aufgaben von oben oder tauchst du lieber tief und konzentrierst dich auf wenige Aufgaben, steigst dafür intensiver rein? 

 

Was unterscheidet eine Virtuelle Assistentin von einem ‘regulären’ Freelancer?

Ein Freelancer bietet ebenso wie eine VA Dienstleistungen für Unternehmen auf selbstständiger Basis an. Ein Auftraggeber entscheidet sich für einen Freelancer, wenn er ein direktes Projekt hat oder für eine Übergangszeit jemanden zur Unterstützung benötigt. Dies können kleine einmalige Aufgaben sein oder auch Projekte über mehrere Wochen, Monate oder sogar Jahre.

Virtuelle Assistenten übernehmen in der Gegenüberstellung Aufgaben aus dem Tagesgeschäft und werden eher für eine längerfristige Zusammenarbeit mit ins Unternehmen geholt. Sie sind tiefer im Unternehmen eingebunden und habe eine höhere Identifikation mit den Unternehmenswerten und der langfristigen Vision.

 

Virtuelle Assistenz- Wo finde ich meine Kunden? 

Es gibt mittlerweile zahlreiche Portale, die speziell auf virtuelle Assistenten ausgerichtet sind. Aus meiner Erfahrung sind Facebook Gruppen mitunter die besten Anlaufstellen, um erste Projekte zu akquirieren. Hier suchen auch kleine Unternehmen, Start-Ups und private Personen, die gerade am Anfang ihrer Selbstständigkeit sind, nach virtuellen Assistent*innen für temporäre und langfristige Zusammenarbeit. Auch das Empfehlungsgeschäft und dein Netzwerk spielt eine wichtige Rolle bei der Suche nach deinem perfekten Kunden. Ich empfehle dir, dass du dein Netzwerk mindestens genauso gut pflegst, wie die deine Pflanzen zu Hause. Bist du schon Teil meines Netzwerks? Schau vorbei! 

 

Virtuelle Assistenz- wie viel Geld kann ich verdienen? 

Zu allererst: Du bestimmst dein Gehalt selbst. Ob du nun auf Stundenbasis abrechnest oder Projektbezogen. Was du in deinem Gehalt unbedingt einberechnen solltest, sind die Ausgaben, die dein normaler Arbeitgeber in einer Festanstellung normalerweise zahlen würde (monatliche Lohnnebenkosten, Krankheits- und Urlaubszeiten, etc.). Diese zahlst du natürlich selbst, sobald du dich selbstständig machst. Überlege dir, wie viel Geld du am Ende des Monats auf deinem Konto sehen möchtest, wie hoch deine Fixkosten sind und wie viele Ausgaben du hast. Rechne dir aus, wie viele Stunden du in der Woche arbeiten möchtest. Als absolute (!) Untergrenze sind 30€ pro Stunde aus meiner Erfahrung ein Anfang. Nach und nach kannst du deinen Stundenlohn erhöhen. Nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt. 

 

Ich hoffe, dass du dir bis hierhin einen kleinen Einblick in die Welt der virtuellen Assistenz verschaffen konntest. Hast du Fragen zum Thema virtuelle Assistenz? Schreib mir deine Frage in den Kommentar. 

Du bist an meiner Workademy interessiert? Hier erfährst du weitere Infos. 

Kristin Holm

Kristin Holm

Meine Mission ist es, dich in die VA-Welt des Online Marketings zu begleiten, sodass du ein fundamentales Wissen als Starterin gewinnst oder dich als erfahrene VA qualitativ weiterbildest. Deshalb habe die Virtual Assistant Workademy gegründet. Dort biete ich dir den Raum als Virtuelle Assistenz, dich im Bereich Online Marketing & Social Media Management auszubilden, weiterzubilden und zu spezialisieren. Du profitierst von wechselnden Experten, die ihr Wissen mit dir teilen und hast weitere virtuelle Kolleginnen an deiner Seite, die mit dir zusammen eine starke Community bilden. So steht deinem orts- und zeitflexiblen Business nichts mehr im Weg!

Kommentare